„Die Erfolgsgeschichte wird deutlich über die nächsten 25 Jahre hinausgehen“

27. Mai 2024

Knapp 200 Gäste aus der Beruflichen Bildung waren am 24. Mai auf Einladung des Ministeriums für Schule und Bildung in die Lore-Lorentz-Schule gekommen, um ein Jubiläum zu feiern: Seit nunmehr 25 Jahren existiert in Nordrhein-Westfalen die Schulform des Berufskollegs, welche 1999 aus den aus den beruflichen Schulen des Regelschulsystems sowie den als Schulversuch geführten Kollegschulen hervorgegangen war. Auch die Lore-Lorentz-Schule hatte 1977 als erste Kollegschule des Landes ihren Betrieb aufgenommen.

Ministerin Dorothee Feller eröffnete die Veranstaltung in der Aula mit einem Grußwort, nachdem sie Lina und Jascha aus der Klasse 12PF1 zuvor ein Interview für den Instagram-Account der Schule gegeben hatte. Feller betonte in ihrer Rede die Einzigartigkeit der Schulform, deren „Erfolgsgeschichte deutlich über die nächsten 25 Jahre hinausgehen“ werde und dankte allen Beteiligten für ihr großes Engagement.

Den Festvortrag hielten Professorin Dr. Nicole Naeve-Stoß und Professor Dr. Dieter Euler, Autor einer im Jahr 2022 veröffentlichten Studie zur Rolle des Berufskollegs im nordrhein-westfälischen Bildungssystem. In dieser hatte Euler die Rolle der Berufskollegs mit der eines Herzschrittmachers für die berufliche Bildung verglichen. Neben weiteren Redebeiträgen von Georg Seletzky, der als damals unmittelbar Beteiligter die Entstehungsgeschichte des Berufskollegs nachzeichnete, sowie von Dr. Tanja Reinlein und Stephanie Pudenz aus dem Schulministerium, welche einen Ausblick in die Zukunft wagten, gab es auch musikalische Einlagen durch Mitglieder der Jazz-Rock-Pop-Band des Landespolizeiorchesters, die gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Kuniberg-Berufskollegs Recklinghausen auftraten.

Die Vielfalt der Schulform wurde auch in mehreren kurzen Gesprächsrunden auf der Bühne deutlich, in welchen Akteure der Beruflichen Bildung im Stile eines „Speeddatings“ aufeinandertrafen. Gelegenheit zum Austausch gab es darüber hinaus in den zu Ausstellungsräumen umfunktionierten Klassenräumen, wo Entwicklungen, Innovationen und Projekte rund um das Berufskolleg zu begutachten waren.

Schulleiter Heinrich Kuypers und sein Stellvertreter Thomas Möller, die für diesen Tag die Räumlichkeiten des im vergangenen Sommer eröffneten Neubaus der Lore-Lorentz-Schule zur Verfügung gestellt hatten, zogen am Ende zufrieden Bilanz: „Eine spannende, rundum gelungene Veranstaltung“, so Kuypers.

Die letzten News

DIE GROSSE Kooperation

Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges Gestaltungstechnische/r Assistent/in stellen eigene Arbeiten im Kunstpalast aus

Begrüßung unserer neuen 11-er Klassen

Infos zur Begrüßung des neuen 11er-Jahrgangs

Deine Stimme zählt! Lore-Lorentz-Schule beim Jugendtag für Europa

Die Klasse 12WI (Wirtschaft und Verwaltung) nimmt am Jugendtag für Europa in Düsseldorf teil

Feierliche Verleihung des Zertifikats „Internationale berufliche Mobilität“

84 Schülerinnen und Schüler erhalten das Zertifikat „Internationale berufliche Mobilität“.

Polarlichter, Elche und ganz viel Schnee

Angehende Freizeitsportleiter/-innen besuchen Partnerschule in Norwegen

Wo gehen große Kinder zur Schule?

Kindergartenkinder entdecken die Lore-Lorentz-Schule

Weiteres Anmeldeverfahren an der LoLo

Letzte freie Schulplätze für das kommende Schuljahr 2024/2025 (Stand: 13.03.24)

Die Schulgemeinde trauert

um unseren ehemaligen Schüler Artem Kozachenko

„Wer sind wir, wenn es wirklich drauf ankommt?“

Autorin Lea-Lina Oppermann zu Gast bei der traditionellen Lesung des Bildungsgangs Sprache und Literatur

Wer ist DIE GROSSE?

Gestaltungstechnische Assistent/-innen konzipieren neue Corporate Identity für DIE GROSSE Kunstausstellung NRW