Lore Lorentz Schule

Spendenlauf für japanische Erdbebenopfer

Die Informationsveranstaltung der japanischen Gemeinde motivierte Schülerinnen und Schülern für den Lauf am 14. Juli im Eller Schloßpark. Gegen 9:00 Uhr startete W. Gerwald van Leyen, unser Laufpate und Bezirksvorsteher in Eller den Lauf. Fast alle Klassen machten sich auf den Weg, um ein erstaunliches Ergebnis zu „erlaufen“.

„Das Wetter war auf unserer Seite, denn trotz der schlechten Prognose hat es sich gehalten und es hat nicht geregnet – im Grunde hatten wir erfreulicherweise sogar ideales Laufwetter. Vielleicht ist dies auch der Grund, neben der Motivation Gutes zu tun, weswegen unsere Schülerinnen und Schüler die erstaunliche Zahl von 1731 Runden gelaufen sind. Bei einer Rundenlänge von 1300m entspricht dies der stattlichen Distanz von etwa 2250 gelaufenen Kilometern. Das entspricht der Entfernung von Düsseldorf bis Lissabon

Besonders hervorzuheben ist, dass der schnellste Junge 11 Runden, also 14,3km und das schnellste Mädchen 9 Runden, also 11,7km gelaufen ist. Natürlich gab es auch „Geher“, aber im Ganzen war das Laufergebnis sehr erfreulich und überraschend zugleich. Selbst sechs Lehrerinnen und Lehrer haben es sich nicht nehmen lassen mitzulaufen. Diese Zahl hätte zwar durchaus noch ein wenig höher sein können, aber auch hier gab es tolle Laufleistungen.

Einziger Wehrmutstropfen war eine leider eine leichte Verletzung einer unserer Läuferinnen, aber dies war wirklich das einzig Negative an diesem Tag. Ansonsten wurden wir sehr von den Lehrerinnen und Lehrern für die Planung und die Durchführung des Tages gelobt und waren auch selbst zufrieden mit uns und hatten Spaß.

Nun hoffen wir, dass unsere Spenden auch an der richtigen Stelle ein wenig helfen können – jede noch so kleine Hilfe ist wichtig.“ aus dem Bericht von Kerstin Varga

Nach Einsammeln aller Gelder freuten sich die Freizeitsportleiter über ca. 2800€, die „erlaufen“ wurden. Dazu kommen noch 1700€ von den Unternehmen aus Eller. Die Schüler waren sehr stolz, dass sie zur Übergabe des Spendenschecks persönlich auf die große Bühne am Japan Tag eingeladen wurden und die Übergabe des Spendenschecks in Höhe von 4500 € bildete den Abschluss des Charity-Laufs der Lore-Lorentz-Schule. Die Veranstaltung war von schönem Wetter und einer angenehmen Atmosphäre begleitet und so schaffte der „Japanische Tag“ einen tollen Rahmen zur Übergabe des Schecks.

Das Organisationsteam rund um die Klasse fand sich zu diesem Zweck um 19:30 Uhr auf der Bühne am Burgplatz ein und Oliver Kristkeitz, Jenny Kielmann, Lars Volkenstein sowie Frau Voth und Herr Siegel übergaben den symbolischen Scheck an Frau Uchima vom Japanischen Club und Herrn Shunichi Matsui, dem Präsidenten des Japanischen Club. Die Gelder werden nun an die Kinder in Fukushima weitergeleitet und alle waren sich einig: „…für so einen guten Zweck würden wir es sofort wieder machen.“ Die gute Zusammenarbeit zwischen dem Japanischen Club und der Lore-Lorentz-Schule wurde an diesem Tag nochmals bestätigt. Die Schüler wurden zum japanischen Kultur-Festival eingeladen.

„Für Ihre Solidarität und aufrichtige Anteilnahme am Spendenlauf der Lore-Lorenz Schule für Japan bedanken wir uns sehr ! Ihre Spenden helfen dort, wo Hilfe am Nötigsten ist.“ so Shunichi Matsui (Präsident) Japanischer Club Düsseldorf e.V.

Zum Ende möchte sich die Klasse der Freizeitsportleiter ganz herzlich bei den zahlreichen geschäftlichen und privaten Sponsoren bedanken, ohne die diese Summe nicht zustande gekommen wäre. Wir hoffen, dass dieses Geld ein wenig helfen kann, damit die Kinder und ihre Angehörigen in Fukushima mit der Zeit wieder Lebensfreude haben werden.

 

Bildergalerie

Herr Kuberski
(Bereichsleitung)
kuberski@lore-lorentz-schule.de

Herr Göddeke
(Bildungsgangleitung)
goeddeke@lore-lorentz-schule.de

Flyer PF 2019 (2,3 MB)

Bildergalerie der DLRG-Prüfung

Aktionen & Projekte

Leistungssport